Es ist wieder Zeit, ein neues Karten-Artwork zu präsentieren. Diesmal geht es um die Karte “Dachterrassen am Rand des Fels”, einer sogenannten “Versorgungserweiterung”, die Kampfmoral für ihre Besitzer erzeugt. Diese Dachterrassen sind in der Stadt Ehrfels zu finden, welche stolz und sicher auf dem gleichnamigen Felsplateau thront. Die Fenn in dieser Stadt sind äußerst militarisiert, sehr traditionsbewusst und Fremden gegenüber ziemlich intolerant. Daher gibt es auch ein paar Besonderheiten in dieser Stadt, die auf dem neuen Bild von Jack gut zu sehen sind:

“Dachterrassen am Rand des Fels” von Jaqenart, Copyright by Beyond Worlds GmbH

Ehrfels liegt im Norden des Fenn-Reichs, nicht weit entfernt von der großen Palisade, die das Reich umgibt. Um nahende Feinde rechtzeitig zu sehen, haben die Bewohner aus Ehrfels rigoros das meiste der Vegetation zwischen ihrer Stadt und der Palisade gerodet. Stattdessen wurden einige vorgelagerte Wachtürme gebaut, die frühzeitig jede Bewegung erkennen und untersuchen können. Sollten tatsächlich Angreifer ausgemacht werden, wird Ehrfels mittels Leuchtfeuern gewarnt. Die Stadt sperrt dann alle Zugänge hoch auf das Plateau und wappnet sich für den Kampf. Alle Gebäude, die in Ehrfels am Rand des Felsen stehen, werden in irgendeiner Form auch militärisch genutzt. Denn auch wenn Wohnraum dort oben knapp ist, können die Ehrfelser natürlich auf keine Chance verzichten, ihrem militärischem Wesen und ihrem Verteidigungswillen Ausdruck zu verleihen. Daher finden sich auf den allermeisten Dachterrassen Katapulte, Ballisten, Waffenständer oder Vorräte. Dass es ohnehin fast unmöglich ist, die Felswand mit einer Armee zu erklimmen, tut dem natürlich keinen Abbruch. Schließlich geht es um die Botschaft. Die Gebäude und Dächer sind übrigens aus dem roten Stein, aus dem auch der Ehrfels besteht. Die Außenwände und Terrassen der Gebäude haben die Bewohner allerdings weiß gefärbt, damit sich ihre Stadt deutlich von dem Felsen abhebt und ihre Pracht auch schon aus großer Entfernung gut sichtbar ist.

Die Zusammenarbeit mit Jack war wie schon die letzten Male wieder sehr produktiv und hat obendrein super viel Spaß gemacht. Dem fertigen Bild von oben gingen viele interessante Überlegungen und natürlich auch einige Konzept-Skizzen voraus. Die Skizzen zeigen gut, wie Jack verschiedene architektonische Ansätze ausprobiert hat, ehe wir einen fanden, der zu den sehr stolzen Bewohnern des Ehrfels passt und zudem genügend Platz für die Verteidigungsanlagen bietet. Auch diese Skizzen wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

Wir danken Jack sehr herzlich für sein Engagement, seine Kreativität und natürlich dieses tolle Bild. Wir freuen uns schon darauf, euch bald die nächsten Kunstwerke zeigen zu können! Denn dieses Projekt war sicherlich nicht das letzte mit Jack.

Über den Künstler:

Jack ist 24 und stammt von den Malediven. Zeichnen und Illustrieren hat er sich selbst beigebracht. Seit etwa 3 Jahren bestimmt dies nun seinen Alltag. Auch wenn Jack auf paradiesischen Inseln lebt, packt ihn doch immer wieder das Fernweh. Er liebt gute Geschichten und konsumiert alles, was Filme, Serien, Bücher und Computerspiele ihm bieten. Als Illustrator hat er seinen Schwerpunkt auf Fantasy-Art und Landschaften gesetzt.

Jack in den Sozialen Medien:
https://www.artstation.com/jaqen
https://twitter.com/Jaqenart
https://www.instagram.com/jaqenart/

Über den Autor

Felix ist eigentlich irgendwie überall involviert. Er arbeitet an den Büchern und am Spiel mit, aber schreibt auch gern Kurzgeschichten, Lieder und Gedichte. Außerdem liebt er Kunst – und bedauert es zutiefst, nicht malen zu können. Erdentage seien laut Felix leider viel zu kurz, um alles Erlebenswerte erleben zu können.

Beiträge ansehen